Allergikerfreundliche Kommunen bauen Angebot in Gastronomie, Unterkünften und Einzelhandel aus

Durchatmen im Ferienland Schwarzwald.

Berlin. Mehr als 30 Prozent der Menschen in Deutschland leiden an einer Allergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit. Sechs deutsche Rettungsinseln bringen Linderung und Urlaubsspaß: Das Ostseebad Baabe (Insel Rügen), Bad Hindelang in den Allgäuer Alpen, die Nordseeinsel Borkum, das Ferienland Schwarzwald sowie die westfälischen Frischluft-Oasen Bad Salzuflen und Schmallenberger Sauerland mit der Ferienregion Eslohe sind zertifizierte „Allergikerfreundliche Kommunen“.

Zum Start in das Frühjahr 2017 haben alle sechs Urlaubsregionen ihr Angebot weiter ausgebaut, um auf spezielle Bedürfnisse von reisenden Allergikern noch besser vorbereitet zu sein. Die unter dem Dach des Deutschen Heilbäderverbandes (DHV) organisierte Interessengemeinschaft (IG), zu der auch Freudenstadt im Schwarzwald gehört, garantiert Gästen ideale Voraussetzungen für möglichst beschwerdefreie Ferien. Das Siegel für Allergikerfreundlichkeit vergibt die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF), die mit dem DHV sowie den Tourist Informationen und Kurverwaltungen eng zusammenarbeitet.

Mehr lesen
Aktuelle News

„Wer als Allergiker einen unbeschwerten Urlaub verbringen will, kommt vorab um eine intensive Recherche oft nicht herum. Bei einer Reise in eine der Destinationen der IG Allergikerfreundliche Kommune ist das nicht notwendig. Alle Ferienregionen stellen sicher, dass der Jahresurlaub Freudentränen statt brennende Augen oder heftige Niesanfälle auslöst. Bei uns genießen Gäste trotz Pollenallergie, Tierhaarallergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit ihren Urlaub vom ersten bis zum letzten Tag. Dass es komplett allergenfreie Zonen nicht gibt, muss freilich betont werden“, sagt der Vorsitzende der IG, Julian Schmitz, der zugleich Geschäftsführer der Ferienland im Schwarzwald GmbH ist. 

Zur Verfügung stehen Zimmer in Hotels, Ferienwohnungen und Gästehäusern in allen Kategorien. Allergikerfreundliche Unterkünfte bieten Zimmer ohne Pollenpflanzen, rauch- und haustierfreie Zimmer sowie Unterkünfte mit allergikerfreundlichen Bodenbelägen und milbendichten Schutzhüllen für Matratzen, Kissen und Decken. Tierhaar- und Lebensmittelallergiker finden in den zertifizierten Ferienregionen ebenso ein passendes Urlaubsangebot wie Menschen, die auf Gräser, Hausstaubmilben, Pflanzen oder Teppiche allergisch reagieren oder an schweren allergischen Atemwegserkrankungen leiden. In allen Betrieben steht geschultes Personal mit Rat und Tat zur Seite. 

Ihr direkter Draht zur Redaktion

redaktion@allergikerfreundlich.de +49 8331 9669847